Projekte

Technische Schneeerzeugung

TechnoAlpin aus Bozen ist der Weltmarktführer in der technischen Schneeerzeugung und arbeitet seit dem Frühjahr 2019 gemeinsam mit Engine & Balsamico Design daran die Einsatzgrenzen von technischen Schneeerzeugern in Richtung physikalischer Grenzen hin zu optimieren. Durch die Zusammenarbeit aus Start-Up und Marktführer trifft unvoreingenommener technologischer Idealismus auf Jahrzehnte an Erfahrung und Know-How.

Entgasung Geothermie

Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Projektnummer 35444

Kontinuierlich arbeitende Wirbelrohr-Entgasung von Geothermalwasser zur variablen Druckregelung des Thermalwasserkreislaufs für einen optimierten Anlagenbetrieb

Die Problemstellung der kontinuierlichen Gasentnahme bei Geothermalanlagen, zunächst für Analysezwecke, besteht seit einiger Zeit und konnte bis jetzt noch nicht zufriedenstellend gelöst werden. Insbesondere ist die Menge an gelöstem CO2 in der Sole von Bedeutung, da diese maßgeblich das notwendige Druckniveau der Anlage beeinflusst und somit die Energiebilanz der Anlage. Eine Vorrichtung in Kombination mit dem Wirbelrohr-Entgaser ist eine vielversprechende Lösung und wird derzeit erprobt. Das Projekt erfolgt in Zusammenarbeit mit Professor Thomas Baumann (Chair of Hydrology, Technische Universität München), Professor Christoph Haisch (Chair of Water Chemestry, TUM) der IEP aus Pullach und wird durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU 35444) gefördert.

Wasserstoffgewinnung

Hybridverfahren (thermisch / mechanisch)

Wasserstoff wird gegenwärtig fast ausschließlich mittels Dampfreformierung aus Kohlenwasserstoffen gewonnen. PEM Elektrolyseure, um Wasserstoff mittels elektrischer Energie direkt aus Wasser zu gewinnen, kosten derzeit im Bereich 1 Mio. € pro 1 MW elektrischer Leistung. Wasser kann allerdings auch durch Erhitzung über 2000 K gespalten werden. Für eine kostengünstige Vorrichtung zur Wasserspaltung arbeitet Engine & Balsamico Design an einem Hybridverfahren bei dem Wasserdampf im Wirbelrohr unter Hochdruck- und Hochtemperaturbedingungen wirtschaftlich aufgespalten werden kann. Die schwereren Sauerstoffatome mit einer Atommasse von 15,999 u können dabei von den leichteren Wasserstoffatomen mit einer Atommasse von 1,00784 u separiert werden.

Fluidenergiemaschine „Wirbelsturmkraftwerk“

Das ambitionierte Langzeitprojekt des Unternehmens ist die Stromerzeugung mittels einer Fluidenergiemaschine nach dem Wirkprinzip des Wirbelsturms. Druck- bzw. Temperaturdifferenzen sind für die charakteristische Zyklonausbildung verantwortlich. Ist dieser Prozess in Gang gesetzt, stellt der Wirbelsturm eine beindruckende Fluidenergiemaschine dar, die durch geringfügige Temperaturdifferenzen in Bewegung gehalten wird. Im Labormaßstab arbeitet Engine & Balsamico Design daran, diesen Strömungsvorgang im geschlossenen System aufrecht zu erhalten und dadurch perspektivisch mit vielerlei Wärmequellen eine nachhaltige Stromerzeugung zu realisieren.

Unsere Partner